Modellbahnloks-Tuning Optik u. Technik verbessern

Unser alter Preis 19,95 EUR, Sie sparen 12,00 EUR!  

7,95 EUR

ISBN: 9783613713833  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Ulrich Lieb
Modellbahnloks Tuning
Loks optisch und technisch verbessern

Dies ist ein Buch für bastelfreudige und betriebsorientierte Modellbahner, die einwandfrei funktionierende Lokomotiven mit weitgehend vorbildgerechtem Aussehen auf ihrer Modellbahnanlage einsetzen möchten. Der Band vermittelt dem Modellbahner das notwendige Wissen, mit dem er seiner Modelllokomotive nicht nur ein vorbildnahes Aussehen gibt, sondern auch dem Fahrzeug bessere Laufeigenschaften verleiht.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Inhaltsverzeichnis

Inhalt   Seite
  Vorwort 9
1. Einleitung 10
1.1. Zielsetzungen 10
1.2. Schwerpunkt Fahrtechnik 12
1.2.1. Verstärkung von nebenan 14
1.3. Tunen! Tunen? 16
1.3.1. Ein wenig Historisches 16
1.4. Pflichtenheft 19
2. Fahrwerk 20
2.1. Betriebssicherheit 21
2.1.1. Ein typisches Beispiel aus der Praxis 21
2.2. Stromabnahme betriebssicher machen 22
2.2.1. Voraussetzungen der zusätzlichen Stromabnahme 22
2.2.2. Wie sind die Kontakte einzubauen? 24
2.2.2.1. Unterbindung von Querbewegungen 24
2.2.2.2. Feineinstellung 25
2.2.3. Behandlung von Vor- und Nachlaufachsen 25
2.3. Metallbearbeitung 26
2.3.1. Biegen 26
2.3.2. Biegen schwer verformbaren Materials 26
2.3.3. Brüche 26
2.3.3.1. Elastizität 26
2.3.3.2 Enge Radien 27
2.3.3.3. Handläufe, Befestigungsringe und -Ösen 28
2.3.3.4. Biegemaschinen 29
2.4. Geräuschentwicklung 29
2.4.1. Getöse - für und wider 29
2.4.1.1. Flüsterschleifer 29
2.4.1.1.1. Selbstbau eines Flüsterschleifers 30
2.5. Kontakte verbessern 32
2.5.1. Massekontakt verbessern 32
2.5.1.1. Problemeingrenzung 33
2.5.2. Lösungsansätze 33
2.5.3. Alternative Möglichkeiten 33
2.5.3.1. Radsatztausch 34
2.5.3.2. Einbau von Zusatzgewicht 36
2.5.3.3. Massekontakt an Vor- und Nachläufer 36
2.5.3.4. Pendelachse 36
2.5.3.5. Aufweiten der Achsbohrung 37
2.5.3.6. Federnde Lagerung 39
2.5.3.7 Echte Dreipmlälagening 41
2.5.3.7.1. Gute Vorüberlegung 41
2.5.3.7.2. Fräsen am Fahrwerk 41
2.5.3.7.3. Radsätze 43
3. Antrieb 44
3.1. Getriebe 45
3.2. Verbesserung des Fahrverhaltens 46
3.2.1. Schwungmassen 46
3.2.1.1. Kondensatoren 46
3.2.2. Gewicht 46
3.3. Umbausätze zur Leistungssteigerung 48
3.3.1. Gründe für den Umbau 48
3.3.2. Umbau - Schritt für Schritt 49
3.3.2.1. Werkzeug 49
3.3.2.2. Neue Stromübertragung 52
3.4. Austauschmotoren 53
3.4.1. Antriebsgeräusche 53
3.4.1.1. Schalldämmung und Geräuschverminderung 54
3.4.2. Einbau von Austauschmotoren 54
3.4.3. Einbau eines Glockenankermotors 55
3.4.3.1. Vorteile des Motorkonzepts 55
3.4.3.2. Konventioneller Einbau eines Glockenankermotors 56
3.4.3.2.1. Umbau Schritt für Schritt 56
3.4.3.3. Unkonventioneller Einbau eines Glockenankermotors 58
3.4.3.3.1. Achsbohrung aufweiten, Motor ausbauen 59
3.4.3.3.2. Einbau des neuen Motors 62
3.4.3.3.3. Neue Motorhalterung 63
3.4.3.3.4. Wichtige Einschränkung 64
3.4.4. Einbau des Motors von Modeltorque 64
3.4.4.1. Umbau etwas aufwendiger 65
3.4.4.2. Umbau Schritt für Schritt 66
3.4.4.3. Ankerausbau 68
3.4.4.4. Einbau des neuen Motors 69
3.4.5. Umbauten an den Antriebskomponenten 70
3.4.5.1. Einfacher Getriebeumbau 70
3.4.5.2. Einbau größerer Schwungmassen 74
3.4.5.3. Theorie der Schwungmasse 74
3.4.5.3.1. Wirkungsgrad der Schwungmasse 74
3.4.5.3.2. Einbau einer Schwungmasse 75
3.4.5.3.3. Montage mit Gefühl 77
3.5. Fazit 78
4. Optik 79
4.1. Optisches verbessern 80
4.1.1. Einfaches verbessern 81
4.1.1.1. Fenstereinsätze 81
4.1.1.2. Passende Fenster 82
4.1.1.3. Scheibenwischer 82
4.1.1.4. Führerstände aufwerten 82
4.1.1.4.1. Führerstand von Dampfloks 84
4.2. Beleuchtung 86
4.2.1. LED 86
4.2.1.1. Wie werden die Farben erzeugt? 87
4.2.1.2. Anschluss der LED 87
4.2.2. Führerstandsbeleuchtung 88
4.2.2.1. Benötigtes Werkzeug 89
4.2.2.2. Korrekter Einbau 89
4.2.2.3. Durchscheinendes Licht 91
4.2.2.3. Verwendung in Lokomotivlampen 91
4.2.2.3.1 Einbau in Lampengehäuse 93
4.3. Beschriftungen 94
4.3.1. Arten der Beschriftungen 94
4.3.1.1. Schiebebilder 94
4.3.1.1.1. Verarbeitung des Schiebebilds 95
4.3.1.2. Aufreibebeschriftung 97
4.3.1.2.1. Verarbeitung einer Aufreibebeschriftung 97
4.3.1.3. Ätzbfldbeschriftung 97
4.3.1.3.1. Verarbeitung einer Ätzbildbeschriftung 98
4.3.1.4. Umbeschriften 101
4.3.1.4.1. Entfernen aufgebrachter Beschriftung 101
4.3.1.4.2. Selbst gefertigte Beschriftung 101
4.3.1.4.2.1. Deealfolie von Hand beschriftet 103
4.4. Federpuffer und Original-Kupplungsimitationen 103
4.4.1. Einbau der Federpuffer 104
4.4.2. Einbau der Kupplungen 107
4.4.2.1. Kupplungseinbau - reparabel 108
4.5. Oberflächenbehandlung von Metallen 109
4.5.1. Brünieren 109
4.5.1.1. Brünierprozess 109
4.5.1.1.1. Saubere und fettfreie Oberfläche 109
4.5.1.2. Kaltbrümermittel 110
4.6. Pantographen 111
4.6.1. Stabil und doch filigran 111
4.7. Betriebsverschmutzung anbringen 115
4.7.1. Airbrush-Technik 115
4.7.1.1 Vorteile des Verfahrens 115
4.7.1.2. Airbrush im Beispiel 117
4.7.1.3. Selbstlackieren 119
5. Praktische Anwendung 122
5.1. Laekentfemung und Spachteln 123
5.1.2. Beleuchtungseinbau 123
5.1.3. Beleuchtungseinbau 126
5.2. Systemumbau 126
5.2.1. Umbau einer Gleichsöomlok 126
5.2.2. Getriebeabdeckung 127
5.2.3. Radsatzinnenmaß 127
5.2.4. Zahnradausbau 128
6. Schlusswort 129
7. Anhang 132
7.1. Stichwortverzeichnis 132
7.2. Weiterführende Literatur 134
7.3. Adressverzeichnis von Modellbahn-, ModeBbahnzubehörheisteüem, Produzenten wichtiger Hilfsmittel sowie Lieferanten von Zubehörprodukten zur schnellen Anlagengestaltung 137
7.4. Zeitschriften 142
7.5. Modellbahnanlagen und -schauen 142

Über Ulrich Lieb

Ulrich Lieb war Redakteur der Zeitschrift »Modelleisenbahner «. Bei transpress erschienen von ihm zahlreiche Bücher, zuletzt: »Jetzt helfe ich mir selbst: Modellbahnanlagenbau – preiswert, rationell und schnell«.

Details

Autor: Ulrich Lieb
Verlag: Verlag transpress Imprint von Paul Pietsch Verlage, Stuttgart
Reihe: Jetzt helfe ich mir selbst
Erscheinungsdatum: 31.03.2010
Auflage: Erstauflage
Jahr: 2010
Seitenanzahl: 144 Seiten
Abbildungen: 130 Farbbilder
Buchart: Gebunden
Sprache: Deutsch
ISBN 10: 3-613-71383-7
ISBN 13: 978-3-613-71383-3
Größe: ca. 246 x 178 x 14 mm
Gewicht: ca. 700 Gramm
Zustand: neu, ungelesen