Die Duisburger Straßenbahn

 

19,99 EUR

ISBN: 9783954003617  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Zeitzeugenbörse Duisburg e.V. (Hrsg.)
Die Duisburger Straßenbahn

Die Geschichte der Duisburger Straßenbahn beginnt im Jahr 1881 mit einer Pferdebahn auf der Strecke zwischen Duisburg und Ruhrort. Bereits 1898 war das gesamte Streckennetz elektrifiziert und zahlreiche Erweiterungen etablierten den öffentlichen Personennahverkehr in Duisburg nachhaltig. Nachdem 1992 der erste Teilabschnitt der U-Bahn in Betrieb genommen wurde, existieren heute im Stadtgebiet nur noch zwei Straßen­bahnlinien.

Das Autorenteam der Duisburger Zeitzeugenbörse e. V. präsentiert in diesem Bildband rund 200 bislang zumeist unveröffentlichte historische Fotografien und Ansichtskarten aus privaten Sammlungen, die zu einer spannenden Reise in die wechselhafte Vergangenheit der Duisburger Straßenbahn einladen. Die Entwicklung von der Dampfbahn zur „Elektrischen“ wird dabei ebenso beleuchtet wie die unvergessene „Continentale“, die „Kreis Ruhrorter“ oder die Meidericher und Hamborner Straßenbahnen, die 1941 zur Duisburger Verkehrsgesellschaft fusionierten.

Diese Rundfahrt durch das alte Duisburg, seine Stadtteile und die damals noch selbstständigen Städte Homberg und Rheinhausen sorgt für ein Wiedersehen mit längst vergessenen Strecken, Fahrzeugen und Haltestellen. Ein reines Vergnügen für Straßenbahnfans und Freunde der Stadt.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Inhaltsverzeichnis

Inhalt Seite
Danksagung und Bildnachweis 6
Einleitung 7
Die Anfänge - von der Dampfbahn zur Elektrischen 9
Continentale, Kreis Ruhrorter und Meidericher Straßenbahn 33
Die Hamborner Straßenbahn 43
Die Düsseldorf-Duisburger Kleinbahn 51
Die Straßenbahn am westlichen Rheinufer 67
Zusammenschluss zur Duisburger Verkehrsgesellschaft 79
Stadtbahn Rhein-Ruhr - der Weg zur U-Bahn 105
Auch das ist Duisburger Straßenbahngeschichte 113
Duisburger Straßenbahnen auf fremden Gleisen 121

Über Zeitzeugenbörse Duisburg e.V.

Der Zeitzeugenbörse Duisburg e. V. wurde 2007 ins Leben gerufen. Harald Molder ist Vorsitzender des Vereins und beschäftigt sich seit 1975 mit der Stadtgeschichtsforschung. Darüber hinaus sammelt er leidenschaftlich historische Exponate. Der Fotograf Reinhold Stausberg ist ebenfalls stolzer Besitzer zahlreicher historischer Exemplare.

Details

Herausgeber: Zeitzeugenbörse Duisburg e.V.
Verlag: Sutton Verlag, Erfurt
Reihe: Auf Schienen unterwegs / Nordrhein-Westfalen
Erscheinungsdatum: 15.05.2014
Auflage: Erstauflage
Jahr: 2014
Seitenanzahl: 128 Seiten
Abbildungen: ca. 200 s/w-Abbildungen
Buchart: Hardcover
Sprache: Deutsch
ISBN 10: 3-95400-361-9
ISBN 13: 978-3-95400-361-7
Größe: ca. 242 x 172 x 17 mm
Gewicht: ca. 700 Gramm
Zustand: neu, ungelesen