Gefäß | Skulptur - Dt. & Intern. Keramik seit 1946

Lieferstatus

Derzeit ist dieses Buch nicht am Lager und auch ab Verlag nicht lieferbar.

Bitte
bestellen Sie einfach vor und wir bemühen uns, es schnellstmöglich für Sie zu besorgen.

Bei Amazon erhalten Sie das Buch hier: Gefäß und Skulptur | Deutsche und internationale Keramik seit 1946

Beschreibung

Olaf Thormann
Gefäß und Skulptur
Deutsche und internationale Keramik seit 1946

Dieses neue Standardwerk zur Keramik nach dem Zweiten Weltkrieg zeigt Unikate und Kleinstserien internationaler Kunstkeramik, wobei die ostdeutsche Keramik einen einzigartigen Schwerpunkt bildet.

Der Eiserne Vorhang trennte Deutschland über viele Jahrzehnte in Ost und West und so blieb es nicht aus, dass auch die Entwicklung im Design – hier insbesondere in der Künstler-Keramik – unterschiedlich verlief. Die bisherigen Keramik-Ausstellungen widmeten sich fast ausschließlich westdeutscher Keramik; die äußerst vielfältige Keramikszene in der DDR blieb weitgehend unberücksichtigt. Die Ausstellung des Grassi Museums und die begleitende Publikation „Gefäß und Skulptur“ bietet mit dem Schwergewicht auf Werken ostdeutscher Keramikkünstler wie z.B. Walter Gebauer, Karl Jüttner, den Körtings, Gertraud Möhwald oder Karl Fulle neue Einblicke in die ostdeutsche Kunstkeramik. Aber auch westdeutsche Arbeiten u.a. von Richard Bampi, Karl und Ursula Scheid, Lotte Reimers oder Beate Kuhn, die nach der Wende in die Sammlung des Grassi Museums eingingen, werden gezeigt. Der Vergleich west- und ostdeutscher Arbeiten führt dabei auf faszinierende Weise gemeinsame und verschiedene Entwicklungen und Tendenzen vor Augen. Darüber hinaus ist natürlich auch ein breites Spektrum an Arbeiten heutiger Keramiker aus den Neuen und Alten Bundesländern sowie internationaler zeitgenössischer Keramik vertreten.

Die Publikation zeigt ausschließlich Unikate und Kleinstserien von 1946 bis heute aus dem Bestand des Grassi Museums in Leipzig, wobei sich die Objekttypen zwischen Gefäß, Skulptur und Plastik bewegen. Neben großformatigen Abbildungen von ca. 400 ausgewählten Objekten werden alle etwa 400 vertretenen Künstler in Biografien und mit ihren Signaturen umfassend vorgestellt.

Als Besonderheit des Buchs muss erwähnt werden, dass hier ca. 430 Signaturen der Künstler dann auch eine Zuordnung anderer Objekte zu den einzelnen Designern ermöglicht. Somit ist es für Sammler und Händler besonders wertvoll, wenn es um die Bestimmung keramischer Kunst geht.

Ausstellung im Grassi Museum, Leipzig: 29. November 2008 bis 01. März 2009.

 

Zur Ausstellung

Als erste große Sonderausstellung zeigt das Museum einen breit angelegten Überblick deutscher und internationaler Keramik nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur unmittelbaren Gegenwart.

Die Schau umfasst Arbeiten von rund 280 Künstlern aus sechzig Jahren. Präsentiert werden die Arbeiten in den neuen Sonderausstellungsräumen auf etwa 850 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Die Hauptausstellung "GEFÄSS/SKULPTUR" wird ergänzt durch eine Retrospektive der maßstabsetzenden Œuvre von Karl und Ursula Scheid sowie ihres Sohnes Sebastian Scheid in der Pfeilerhalle des Museums.

Über ein halbes Jahrhundert haben Karl und Ursula Scheid (*1929/*1932) die Entwicklung der modernen künstlerisch gestalteten Gefäßkeramik in Deutschland entscheidend und führend mitbestimmt.

Künstler der Ausstellung

Barbro Åberg
Gunhild Åberg
Hans Munck Andersen
Peter Anderson
Kristin Andreassen
Arnold Annen
Arne Åse
Bruno Asshoff
Ingeborg Asshoff
Angelika Baasner-Matussek
Karin Bablok
(Mari-)Alice Bahra
Gordon Baldwin
Heiner Balzar
Richard Bampi
Gisela Baumfalk
Walter Baumfalk
Alan Baxter
Peter Fraser Beard
Cohavit Ben Ezra-Goldenberg
Karen Bennicke
José Berlanga
Staatliche Porzellan-Manufaktur Berlin
Liebfriede Bernstiel
André Bertholet
Aage Birck
Julius Bissier
Kolbrún Bjärgólfsdóttir
Dieter Blefgen
Wilfried Maria Blum
Hedwig Bollhagen
Jan Bontjes Van Beek
Ute Brade
Jochen Brandt
Elina Brandt-Hansen
Renate von Brevern
Antje Brüggemann-Breckwoldt
Werner Bünck
Linda M. Caswell
Dorothea Chabert
Claude Champy
Nani Champy-Schott
Edouard Chapallaz
Derek Clarkson
Michael Cleff
Jean Cocteau
Dorothee Colberg-Tjadens
Gordon Cooke
Malcolm Lindsay Cooke
Jean-Claude de Crousaz
Dieter Crumbiegel
Antoni Cunella
Astrid Dannegger
Sandra Davolio
Robert Deblander
Carmen Dionyse
Gerhard Dölz
Rainer und Antje Doss
Volker Ellwanger
Said Hamed El-Sadr
Stefan Emmelmann
Mario Enke
Stephan Erdös
Ida Erdös-Meisinger
Mieke Everaet
Werkstätten Paul Eydner
Anton van Eyk
Aline Favre
Dorothy Feibleman
Cathy Fleckstein
Jean-François Fouilhoux
Gail Fox
Neville French
Elizabeth Fritsch
Karl Fulle
Walter Gebauer
Christa Gebhardt
Johannes Gebhardt
Astrid Gebhartz
Jean Girel
Horst Göbbels
Grita Götze
Anne Goldman
Siegfried Gramann
Hubert Griemert
David Griffith
Hermann Grothe
Jónína Margrét Gudnadóttir
Gabriele Hain
Sidsel Hanum
Sue Hara
Else Harney
Renate Heckmann
Fritz Hein
Sabine Heller
Ewen Henderson
Karl Hentschel
Wolfgang Henze
Stefanie Hering
Barbro Hernes
Michael Higgs
Johanna Hitzler
Albrecht Hohlt
Görge Hohlt
Otto Hohlt
Aga Honigberger
Kap-Sun Hwang
Manji Inoue
Barbara Jackson
Kirsten Jäschke
JAS/MV
Harald Jegodzienski
Else Kamp Jensen
Karl Jüttner
Regina Junge
Rudolf Kaiser
Ingibjörg Karlsdóttir (ABBA)
Gerburg Karthausen
Werkakademie Kassel
Jacques Kaufmann
Walter Keeler
Horst Kerstan
Albert Kiessling
Heidi Kippenberg
Gerd Knäpper
Pavel Knapek
Gabriele Koch
Gerda Körting
Heiner Hans Körting
Lisa Körting
Eva Koj
Jan Kollwitz
Werkstatt Toko Konishi
Ruth Koppenhöfer
Karl Friedrich Korden
Uwe Krause
Bo Kristiansen
Elly Kuch
Walburga Külz
Beate Kuhn
Jochen Kuhnhenne
Michael Kunert
Joachim Lambrecht
David Andrew Leach
Young-Jae Lee
Wietske van Leeuwen
Arno Lehmann
Klaus Lehmann
Signe Lehmann-Pistorius
Pierre Lemaître
Uwe Lerch
Inke Lerch-Brodersen
Eva-Susanne Lichtner
Anne Lightwood
Uwe Löllmann
Wilhelm Loth
Astrid Lucke
Gerd Lucke
Gerhard Lutz
Rebecca Maeder
Jim Malone
Les Manning
Janet Mansfield
Heidi Manthey
Bodil Manz
Sonngard Marcks
André von Martens
Martin Matschinsky
Brigitte Matschinsky-Denninghoff
Martin McWilliam
Otto Meier
Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen
Hans Meyer
Horst Michel
David Miller
Martin Mindermann
Francesco Miró Pomarés
Gertraud Möhwald
Martin Möhwald
Jørgen Mogensen
Daniel de Montmollin
Ursula Morley Price
Andrea Müller
Thomas Naethe
Beate Nieuwenburg-Reinheimer
Werner Bernhard Nowka
Anders Nyborg
Kurt Ohnsorg
Yoshiji Onuki
Rolf Overberg
Colin Pearson
Gustavo Pérez
Hubert Petras
Pompeo Pianezzola
Pablo Picasso
Elisabeth Pluquet-Ulrich
Walter Popp
Gilbert Portanier
Raymond Louis Quillivic
Konrad Quillmann
Lene Regius
Per Rehfeldt
Lotte Reimers
Christina Renker
Gusso Otto Reuss
Walter Rhaue
Beatrijs van Rheeden
Christian Richter
Lucie Rie
Jürgen Riecke
Reinhold Rieckmann
Darryl Robertson
Rosenthal AG
Clary von Ruckteschell-Trueb
Sächsische Porzellan-Manufaktur Dresden
Elisabeth Schaffer
Antje Scharfe
Karl Scheid
Sebastian Scheid
Ursula Scheid
Frank Schillo
Hans-Joachim Schirrmeister
Martin Schlotz
Gisela Schmidt-Reuther
Chris Scholliers
Margarete Schott
Lilo Schrammel
Siegmund Schütz
Brigitte Schuller
Gretel Schulte-Hostedde
Rolf Schultz
Klaus Schultze
Eva Schulz-Endert
Guido Sengle
Jordi Serra Moragas
Rolf Simon-Weidner
Horst Skorupa
Charlotte Sommer-Landgraf
Pierette Soulet
Kyra Spieker
Friedrich Stachat
Wendelin Stahl
Barbara Stehr
Maria Stewart
Frank Steyaert
Jana Stiburková
Gillian Still
Hildegard Storr-Britz
Peter Strang
Robert Sturm
Roland Summer
Aisaku Suzuki
Janice Tchalenko
Rita Ternes
Beate Thiesmeyer
Inger Thing
Bärbel Thoelke
John Therelfall
Claus Tittmann
Ingrid und Erich Triller
Richard Uhlemeyer
Fritz Vehring
Vera Vehring
Ulla Viotti
Camille Virot
Elisabeth Volk
Shane Wagstaff
Andrew Walford
Wallendorfer Porzellan Manufaktur
Hans-Georg Weber
Rolf Weber
Gerald Weigel
Gotlind Weigel
Margret Weise
Rolf-Rüdiger Weise
Antje Wiewinner
Peter Wills
Jutta Winckler
Heike Wisst
Ulli Wittich-Grosskurth
Karin Wittmann
Egon Wrobel
Seung-Ho Yang
Shoho Yoshida
Masamichi Yoshikawa
Beate Zeiss
Ingeborg Zenker

Details

Autor: Olaf Thormann
Verlag: Arnoldsche Art Publishers, Stuttgart
Auflage: Erstauflage
Jahr: 12/2008
Seitenanzahl: 504 Seiten
Abbildungen: 561 Objektabbildungen in Farbe
Buchart: Hardcover
Sprache: Deutsch und Englisch
ISBN 10: 3-89790-288-5
ISBN 13: 978-3-89790-288-6
Größe: ca. 294 x 250 x 40 mm
Gewicht: ca. 3.000 Gramm
Zustand: neu, ungelesen
Besonderheiten: ca. 430 Künstlersignaturen