Lotte Reimers | Keramiken aus 50 Jahren

 

19,95 EUR

ISBN: 9783731903581  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Dr. Andreas Büttner
Lotte Reimers
Keramiken aus 50 Jahren

Lotte Reimers zählt zu den wichtigsten und innovativsten Keramikerinnen unserer Zeit. Die 1932 in Hamburg geborene Künstlerin verbrachte einen Teil ihrer Jugend in Braunschweig.
Zunächst fertigte Lotte Reimers textile Arbeiten, ab 1965 wandte sie sich dem Werkstoff Ton zu. Seit nunmehr 50 Jahren baut Lotte Reimers ihre archaisch anmutenden „Töpfe“. Sie formt mit der Hand, verzichtet auf die Töpferscheibe. Urformen werden unermüdlich variiert: Zylinder, Kuben, Halbkugeln, Kegel, die zu Bechern, Schalen, Vasen oder schlicht zu „Gefäßen“ und „Gebäuden“ mutieren. Gelegentliche Abdrücke von Ammoniten im Schalenboden wirken, als seien sie archäologisch aus Erdschichten freigelegt.

Der Form ebenbürtig ist die Glasur. Experimente mit unterschiedlichsten Erden, Erzen oder Aschen geben im Zusammenspiel mit dem verwendeten Ton und in Abhängigkeit von der Brenntemperatur jedem Stück seinen eigenen Charakter. Die Oberflächen variieren vom tiefsten Dunkelbraun bis zum hellsten Cremeton, dazu kommen Grüntöne in verschiedensten Nuancen.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Inhaltsverzeichnis

Autor Inhalt Seite
Heidemarie Anderlik VORWORT 6
Andreas Büttner EINLEITUNG 7
Ingrid Vetter FASZINATION KERAMIK
Zur (wundersamen) Lebensreise von Lotte Reimers
10
Marlene Jochem DIE KERAMIKERIN LOTTE REIMERS 13
  LOTTE REIMERS, VITA 15
  KATALOG 17
  KATALOGLISTE 86
  LITERATUR 95
  IMPRESSUM 96

Zur Ausstellung

Lotte Reimers
Keramiken aus 50 Jahren
22. April bis 24. Juli 2016
Städtisches Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall


Seit nunmehr 50 Jahren baut Lotte Reimers ihre archaisch anmutenden „Töpfe“. Sie formt mit der Hand, verzichtet auf die Töpferscheibe. Urformen werden unermüdlich variiert: Zylinder, Kuben, Halbkugeln, Kegel, die zu Bechern, Schalen, Vasen, oder schlicht zu „Gefäßen“ und „Gebäuden“ mutieren. Gelegentliche Abdrücke von Ammoniten im Schalenboden wirken, als seien sie archäologisch aus Erdschichten freigelegt.

Der Form ebenbürtig ist die Glasur. Experimente mit unterschiedlichsten Erden, Erzen oder Aschen geben im Zusammenspiel mit dem verwendeten Ton und in Abhängigkeit der Brenntemperatur jedem Stück seinen eigenen Charakter.

Die Ausstellung bietet einen umfassenden Überblick über das vielfältige Schaffen von Lotte Reimers und wäre ohne die großzügige Unterstützung der Künstlerin nicht zu realisieren gewesen.

Über Dr. Andreas Büttner

Dr. Andreas Büttner, geboren 1981, studierte in Heidelberg und Catania Mittlere und Neue Geschichte, Religionswissenschaft und Historische Hilfswissenschaften. Von 2007 bis 2011 war er im Heidelberger Sonderforschungsbereich 619 "Ritualdynamik" als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Seit 2012 ist Dr. Büttner Assistent für mittelalterliche Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Details

Herausgeber: Dr. Andreas Büttner
Texte: Heidemarie Anderlik, Dr. Andreas Büttner, Marlene Jochem und Ingrid Vetter
Verlag: Michael Imhof Verlag, Petersberg
Erscheinungsdatum: 20.04.2016
Auflage: Erstauflage
Jahr: 2016
Seitenanzahl: 96 Seiten
Buchart: Hardcover
Abbildungen: 73 Farbabbildungen
Sprache: Deutsch
ISBN 10: 3-7319-0358-X
ISBN 13: 978-3-7319-0358-1
Größe: ca. 292 x 238 x 15 mm
Gewicht: ca. 950 Gramm
Zustand: neu, ungelesen