Schätze in Fayence

Unser alter Preis 15,95 EUR, Sie sparen 8,00 EUR!  

7,95 EUR

ISBN: 9783880429413  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Heinrich Mehl und Birgit Sander (Hrsg.)
Schätze in Fayence

Die ersten zinnglasierten Keramiken wurden bereits 1900 v. Chr. in Ägypten hergestellt, in Deutschland entstand die erste Manufaktur 1661 in Hanau. In Schleswig-Holstein nahmen nach der Mitte des 17. Jahrhunderts insgesamt 14 Manufakturen die Arbeit auf, unter denen die in Kellinghusen bis heute eine Sonderstellung einnehmen. Der vorliegende Band rückt nun nicht allein das Elitäre und Ästhetische der Fayencen in den Mittelpunkt, wie es im Beitrag "Bischof und Pantöffelchen - Formen und Funktionen" zum Ausdruck kommt, sondern beschäftigt sich auch mit der Entstehungsgeschichte, den Herstellern, Nutzern, den Funktionen und stilistischen Querverbindungen, sieht also Fayencen auch als Gebrauchsgegenstände. So spannt sich der Bogen von den Fayencen im Ostseeraum über ihre Geschichte, die Vorstellung der großen Sammlungen des Landes bis zu einem kleinen Stichwort-Lexikon.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Details

Herausgeber: Heinrich Mehl und Birgit Sander
Verlag: Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, Husum
Erscheinungsdatum: 2001
Auflage: Erstauflage
Jahr: 2001
Seitenanzahl: 119 Seiten
Buchart: Gebunden
Abbildungen: zahlreiche meist farbige Abbildungen
Sprache: Deutsch
ISBN 10: 3-88042-941-3
ISBN 13: 978-3-88042-941-3
Größe: ca. 220 x 210 mm
Gewicht: ca. 600 Gramm
Zustand: neu, ungelesen