Young-Jae Lee | Formen aus der Erde

 

36,00 EUR

ISBN: 9783868320299  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Andrea Firmenich (Hrsg.)
Young-Jae Lee - Formen aus der Erde
Keramik im Spiegel der Werke der ALTANA Kunstsammlung

Die Koreanerin Young-Jae Lee (geb. 1951) ist als Leiterin der international renommierten Keramischen Werkstatt Margaretenhöhe in Essen mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden. Ihre Arbeit als Töpferin wurzelt in der ostasiatischen Tradition, in der moderne, westliche Einflüsse zum Tragen kommen. Unter Rückbesinnung auf die formalen Grundprinzipien des Bauhauses entwickelte die Künstlerin ihre charakteristische Formensprache. So bestechen ihre Schalen und Gefäße durch höchste Vollendung und eindrucksvolle, dezent farbige Glasuren und Bemalungen. Young-Jae Lees Objekte entfalten ihre meditative Wirkung einzeln oder auch raumfüllend, innerhalb des Mit- und Nebeneinanders einer Gruppe. Im Sinclair-Haus bezieht die Künstlerin darüber hinaus Werke der ALTANA Kunstsammlung zum Thema Natur in ihre Rauminszenierungen mit ein. Dieser Katalog zeigt anhand großformatiger Abbildungen die dabei entstehenden, teils einträchtigen, teils auch kontrastreichen und spannungsvollen Wechselbeziehungen.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Description

Young-Jae Lee (b. 1951 in Korea) has received a number of prizes as head of the internationally famous pottery workshop, the Keramische Werkstatt Margaretenhöhe in Essen. Her work as a potter is rooted in Far Eastern tradition, but also reflects modern Western influences. She developed her characteristic language on the basis of the formal principles of the Bauhaus. Thus her bowls and vessels are noteworthy for their perfection of execution and their memorable, discreetly coloured glazes and painting. Young-Jae Lee’s works develop their meditative effect both as individual items and also together, interacting with other members of a group. In the Sinclair-Haus, additionally, the artist incorporates works from the ALTANA art collection on the theme of nature into her large-scale mises-en-scène. This catalogue uses large-format illustrations to show the resulting interactions, some harmonious, some contrastive and full of tension.

Inhaltsverzeichnis

Autor Inhalt Seite
Andrea Firmenich Dank 10
Jean-Christophe Ammann Die Sinnlichkeit der Gefäße von Young-Jae Lee 20
  A word of thanks 92
Andrea Firmenich Forms from the earth 95
Jean-Christophe Ammann The sensuousness of Young-Jae Lee's vessels 100
  Biografie / Biography 112
  Auszeichnungen / Prizes 113
  Ausstellungen / Exhibitions 115

Zur Ausstellung

Young-Jae Lee - Formen aus der Erde
Altana-Kulturstiftung im Sinclair-Haus, Bad Homburg
18. 06. - 15.08.2010


Die koreanische Keramikerin Young-Jae Lee inszeniert im Sinclair-Haus ihre Schalen und Gefäße auf ungewöhnliche Weise: einzeln, in Gruppen, auf dem Boden oder auf Sockeln stehend, schafft die Künstlerin Räume von eindrucksvoller, meditativer Atmosphäre. Jede der Schalen steht zunächst für sich, aus dem Nebeneinander der vielen Schalen entwickelt sich ein Dialog zwischen dem einzelnen Objekt und der Gruppe. Die Anordnung der Gefäße,
ihre unterschiedlichen Größen und Farben und das Spiel von Licht und Schatten rhythmisieren den Raum in unaufdringlicher, aber deutlicher Weise. Aus dem Bestand der ALTANA Kunstsammlung zum Thema „Natur“ hat die Künstlerin zudem Werke von Georg Baselitz, Per Kirkeby, Joan Hernández Pijuan u.a. ausgewählt, die sie in eine spannungsvolle Beziehung zu ihren Keramiken setzt. Einige Rauminszenierungen sind dabei durch den Einklang von Kunstwerken und Gefäßen geprägt, andere bestechen durch kontrastreiche Gegenüberstellungen.

Jede Schale und jede Vase ist von Young-Jae Lee handgefertigt. Es geht ihr in der Installation um ihre Form, ihre Farbe, ihr Volumen und ihre Kontur. Ihr Interesse gilt nicht der Erfindung neuer Formen, sondern den Variationsmöglichkeiten eines einzigen Formtyps, die sich durch minimale Abänderungen der Proportionen ergeben. Ihr Credo lautet „Es ist wichtiger, Qualität zu erhalten, als jeden Tag Innovationen zu schaffen“. In dieser Begrenzung findet sie zu einer unerschöpflichen Vielfalt.

Der mehrfach ausgezeichneten Künstlerin wurden in den vergangenen Jahren wichtige Einzelausstellungen, z.B. in der Pinakothek der Moderne in München, gewidmet.

Details

Herausgeber: ALTANA Kulturstiftung, Andrea Firmenich und Johannes Janssen
Übersetzerin: Maureen Roycroft Sommer
Verlag: Wienand, Köln
Erscheinungsdatum: 06/2010
Auflage: Erstauflage
Jahr: 2010
Seitenanzahl: 120 Seiten
Buchart: Broschur
Abbildungen: 45 farbige Abbildungen
Sprachen: Deutsch und Englisch
ISBN 10: 3-86832-029-6
ISBN 13: 978-3-86832-029-9
Größe: ca. 290 x 229 x 20 mm
Gewicht: ca. 1.150 Gramm
Zustand: neu, ungelesen