August Macke und die Schweiz

Unser alter Preis 39,80 EUR, Sie sparen 20,00 EUR!  

19,80 EUR

ISBN: 9783775735421  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Kunstmuseum Thun und August Macke Haus Bonn (Hrsg.)
August Macke und die Schweiz

Ein künstlerisch prägender Ort für den deutschen Expressionisten

August Mackes Gesamtwerk zählt zu den herausragenden Leistungen der frühen Moderne in der Kunst des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt der Publikation steht der Aufenthalt des jungen Expressionisten im Haus Rosengarten am Thunersee vom Oktober 1913 bis Juni 1914. Hier entwickelte August Macke (1887–1914) seine ganz eigene Malweise, wie der Band anhand zahlreicher Skizzen in unterschiedlichsten Zeichentechniken, Studien sowie Ölgemälden demonstriert.

Außerdem wird erstmals Mackes besondere Beziehung zur Schweiz beleuchtet.

Kleinere Exkurse bilden die Tunisreise von August Macke, Paul Klee und Louis Moilliet im April 1914, die gemeinsam am Thunersee geplant und von dort aus unternommen wurde, sowie der künstlerischer Einfluss von Macke auf den Künstlerfreund Louis Moilliet. Desweiteren wird die Thuner Landschaft als Topos der Moderne thematisiert.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Inhaltsverzeichnis

Autor Inhalt Seite
  Grußwort/Foreword 6
  Zum Geleit / Foreword 7
  Vorwort / Preface 9
Ina Ewers-Schultz August Macke Biografie / August Macke Biography 12
Ina Ewers-Schultz August Macke und die Schweiz / August Macke and Switzerland 16
  Katalog: Frühe Arbeiten / Catalogue: Early Works 22
Ursula Heiderich Ein eigenes Leuchten / A Radiance all their Own 26
  Katalog: Thuner See / Catalogue: Lake Thun 34
Ina Ewers-Schultz August Macke - Maler des modernen Lebens / August Macke—Painter of Modern Life 56
Ina Ewers-Schultz Zirkus- und Seiltänzermotive bei August Macke / August Macke's Circus Scenes and Tightrope Walkers 84
Ina Ewers-Schultz Stickereien nach Vorzeichnungen und Bildern von August Macke / Embroideries Based on Drawings and Paintings by August Macke 90
Ina Ewers-Schultz Elisabeth Macke - Aus ihrem Tagebuch und ihren Briefen an die Familie Oktober 1913 bis Mai 1914 / Elisabeth Macke—Diary Entries and Letters to Family, October 1913 until May 1914 96
  Katalog / Catalogue: Tunis 106
Andreas Gabelmann »Die köstlichen Augenblicke im Leben« - Die Künstlerfreundschaft zwischen August Macke und Louis Moilliet/ "Life's Most Delightful Moments"—The Friendship between the Artists August Macke and Louis Moilliet 110
  Katalog / Catalogue: Louis Moilliet 116
Marianne Keller Tschirren Reine Farben versus Tonalität - Die Farbe im Werk von August Macke, Louis Moilliet und Paul Klee vor der Tunisreise 1914 / Pure Color versus Tonality—Color in the Work of August Macke, Louis Moilliet, and Paul Klee before the 1914 Tunis Trip 121
  Katalog / Catalogue: Paul Klee 126
Klara Drenker-Nagels »Zu wissen, dass es noch einen Menschen gibt« - Die Schweizer Freunde / "It is nice to know that there is still someone out there"—The Swiss Friends 128
Helen Hirsch Die Thuner Landschaft als künstlerisches Motiv vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart / The Lake Thun Landscape as an Artistic Motif from the Eighteenth Century to the Present Day 134
  Katalog: Die Thuner Landschaft / Catalogue: The Lake Thun Landscape 142
Ina Ewers-Schultz August Macke und die Schweiz - Eine Chronologie / August Macke and Switzerland—A Chronology 150
  Anmerkungen / Notes 168
  Verzeichnis der ausgestellten Arbeiten / List of Exhibited Works 182
  Literaturhinweise / Bibliographical Notes 190
  Fotonachweis / Photo Credits 191
  Impressum / Publishing Credits 192

Zur Ausstellung

"Es ist fast zu schön hier"... am Thunersee
August Macke und die Schweiz
25.05.13 - 01.09.13
Kunstmuseum Thun


Die Ausstellung veranschaulicht die Bedeutung der verschiedenen Reisen von August Macke (1887–1914) in die Schweiz. Dabei steht der Aufenthalt im Haus Rosengarten in Hilterfingen-Oberhofen vom Oktober 1913 bis im Juni 1914 mit zahlreichen Exponaten im Mittelpunkt. Es wird gezeigt, wie der Künstler am See den Weg zu seiner persönlichen Kunstauffassung und Malweise fand. Grösste Konsequenz in der Ausführung, verbunden mit einem bis dahin nicht gekannten Formenreichtum, manifestieren sich in den Bildschöpfungen dieser Werkperiode. Ein thematisch-künstlerischer Exkurs in der Ausstellung bildet die gemeinsame Tunisreise von Macke mit Paul Klee und Louis Moilliet im April 1914, die für den Künstler eine Bestätigung seiner formalen und farblichen Neufindungen bedeutete. In einem weiteren Ausstellungsteil wir die Faszination für die Landschaft rund um den Thunersee bei Künstlern wie Ferdinand Hodler, Johannes Itten, Klee oder Moilliet untersucht.

Die Ausstellung erfolgt in Kooperation mit dem August Macke Haus in Bonn.

Details

Autoren: Klara Drenker-Nagels, Ina Ewers-Schultz, Andreas Gabelmann, Ursula Heiderich, Helen Hirsch und Marianne Keller Tschirren
Gestaltung: Arndt und Seelig
Verlag: Hatje Cantz, Ostfildern
Erscheinungsdatum: 23.05.2013
Auflage: Erstauflage
Jahr: 2013
Seitenanzahl: 192 Seiten
Buchart: Gebunden mit Schutzumschlag
Abbildungen: 213 Abbildungen
Sprachen: Deutsch und Englisch
ISBN 10: 3-7757-3542-9
ISBN 13: 978-3-7757-3542-1
Größe: ca. 298 x 219 x 23 mm
Gewicht: ca. 1.300 Gramm
Zustand: neu, ungelesen