Jackson Pollock 1912-56, An der Grenze der Malerei

 

10,00 EUR

ISBN: 9783836529051  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Dr. Leonhard Emmerling
Jackson Pollock 1912 - 1956
An der Grenze der Malerei
Neue Hardcoverausgabe

Jack the Dripper
Kulturikone Jackson Pollock


Jackson Pollock (1912–1956), Rebell und tragischer Held des Abstrakten Expressionismus, wurde bereits zu Lebzeiten mythologisiert. Der „Hemingway der Malerei“ hat dem Publikum alles geboten, was man von einem Genie erwarten darf: Trunksucht, Rowdytum, Größenwahn, Depressionen, einen frühen Tod in einem Autocrash und eine Kunst, wie es sie vor ihm nicht gegeben hat. Mit seinen abstrakten „Drip Paintings“ schlug er ein gänzlich neues Kapitel der modernen Kunst auf.

Nachdem er zu Beginn seiner Laufbahn noch figurativ gearbeitet und Einflüsse von den Surrealisten bis zur mexikanischen Wandmalerei verarbeitet hatte, fand er in der zweiten Hälfte der 1940er zu einem Stil, den er zwar nicht erfunden hatte, aber weltberühmt machen sollte. Als prominentester Vertreter des „Action Painting“ kehrte er konventionellen Maltechniken den Rücken zu und schuf abstrakte Gewebe, indem er Industriefarben mit Stöcken oder eingetrockneten Pinseln auf die Leinwand spritzte oder direkt aus den Farbtöpfen tropfen ließ.

In den auf diese Weise entstehenden Geweben aus Schlieren, Schwüngen, Tropfen und sich überschneidenden Rinnsalen spiegelte sich so auch der Bewegungsduktus des Künstlers wider. Um zu verhindern, dass der Betrachter in seinen Gemälden nach etwas Figürlichem sucht, gab Pollock ihnen eine Zeit lang keine Titel mehr, sondern identifizierte jedes seiner Werke lediglich durch eine Nummer.

Pollock hatte ungeachtet seiner Erfolge in der zeitgenössischen Kritik stets mit schweren existenziellen Krisen zu kämpfen, die sein kurzes Leben überschatteten, der Legendenbildung jedoch durchaus förderlich waren. So ist diese Einführung in sein revolutionäres Werk auch die Geschichte einer medialen Inszenierung, die der gängigen Fantasie von Genie und Wahnsinn folgt.

Die Abbildungen entstammen der englischen Ausgabe. In diesem Buch sind die Abbildungen identisch, der Text jedoch Deutsch.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Inhaltsverzeichnis

Inhalt Seite
„... ein Künstler von gewisser Art..." 6
Vorbilder und Einflüsse 16
Männlich und weiblich 34
„Schaurig, morbid und extrem" 50
„Ein leichtes Geben und Nehmen" 64
Artiste maudit oder amerikanischer Prometheus? 80
Chronologie 92

Über Dr. Leonhard Emmerling

Dr. Leonhard Emmerling promovierte an der Universität Heidelberg mit einer Dissertation über die "Kunsttheorie Jean Dubuffets". Seit 1997 arbeitet er als Autor und Kurator zeitgenössischer Kunstausstellungen in Berlin, Kaiserslautern, Krefeld und Ludwigsburg. Zu seinen bisherigen Publikationen gehören TASCHENs Jean-Michel Basquiat und Jackson Pollock.

Details

Autor: Dr. Leonhard Emmerling
Verlag: Taschen-Verlag, Köln
Erscheinungsdatum: 07.06.2016
Auflage: Erstauflage in dieser Ausstattung
Jahr: 2016
Seitenanzahl: 96 Seiten
Buchart: Hardcover
Abbildungen: ca. 100 farbige Abbildungen
Sprache: Deutsch
ISBN 10: 3-8365-2905-X
ISBN 13: 978-3-8365-2905-1
Größe: ca. 266 x 215 x 16 mm
Gewicht: ca. 750 Gramm
Zustand: neu, ungelesen