Roy Lichtenstein | Die Ironie des Banalen

 

10,00 EUR

ISBN: 9783836532051  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Dr. Janis Hendrickson
Roy Lichtenstein 1923-1997
Die Ironie des Banalen
Neue Hardcover-Ausgabe

Der Pop-Star
Als die Kunst Whaam!! machte

Der amerikanische Maler Roy Lichtenstein (1923–1997) hatte seine Hoffnung auf eine erfolgreiche Karriere in der damals vom abstrakten Expressionismus beherrschten amerikanischen Kunstszene schon fast aufgegeben, als er Ende der 1950er durch einen Zufall, der heute zu den Gründungsmythen der Pop-Art zählt, zu seiner eigenen Bildsprache fand. Ein buntes Kaugummibildchen seiner Kinder, ins Überdimensionale aufgeblasen, stand am Anfang seiner vielen gerasterten Sprechblasenbilder, die das kulturelle Establishment anfangs schockierten, aber ihn bald neben Warhol, Rauschenberg und Wesselmann zu einem der Stars der jungen Pop-Art machten.

Durch seine Verwendung trivialer Alltagsbilder aus Comicstrips und Reklame schloss sich Lichtenstein Zeitgenossen wie Andy Warhol und James Rosenquist an, die ebenfalls mit den Bildwelten der amerikanischen Massenmedien und Konsumkultur spielten. Werke wie Look, Mickey! (1961), Drowning Girl (1963) und Whaam! (1963) imitierten die moderne industrielle Technik des Drucks mit Rasterpunkten, den sogenannten Benday-Dots, verfremdet und ins Monumentale aufgeblasen; ein Stil, der seither untrennbar mit dem Namen Lichtenstein verbunden ist.

Dieses Buch liefert einen Überblick über Lichtensteins Schaffen, von seinen frühesten Pop-Art-Statements über seine späteren Antworten auf den abstrakten Expressionismus in Form seiner Brushstrokes bis hin zur Neuinterpretation moderner Meisterwerke, seinen gerasterten Picassos, Mondrians und Dalís.

Die Abbildungen entstammen der englischen Ausgabe. In diesem Buch sind die Abbildungen identisch, der Text jedoch Deutsch.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Inhaltsverzeichnis

Inhalt Seite
Die Anfänge 6
Bilder, die nicht berühmt waren... 24
Rasterpunkte, genauer betrachtet 40
Lichtensteins Kunstbetrachtungen 50
Wie man der Abstraktion ein Schnippchen schlägt 74
Roy Lichtenstein 1923-1997
Eine Chronologie
94

Rezension

"A la fin des années 1950 et au début des années 1960, l’autre artiste incontournable du pop art, c’était lui. A l’instar d’Andy Warhol, le peintre américain Roy Lichtenstein s’inspirait du rêve américain. Dans ses tableaux hauts en couleur, ses «desperate housewives» exprimaient leurs états d’âme dans des bulles de comics. Culte."
[Le Matin, Lausanne, Schweiz]

Über Dr. Janis Hendrickson

Dr. Janis Hendrickson studierte Kunstgeschichte am Smith College und promovierte in Hamburg bei Martin Warnke. Sie arbeitet als Autorin und Kuratorin.

Details

Autorin: Dr. Janis Hendrickson
Übersetzer: Matthias Wolf
Verlag: Taschen-Verlag, Köln
Erscheinungsdatum: 1998 | 13.04.2016
Auflage: Erstauflage in dieser Ausstattung
Jahr: 2016
Seitenanzahl: 96 Seiten
Buchart: Hardcover
Abbildungen: ca. 100 farbige Abbildungen
Sprache: Deutsch
ISBN 10: 3-8365-3205-0
ISBN 13: 978-3-8365-3205-1
Größe: ca. 266 x 215 x 16 mm
Gewicht: ca. 750 Gramm
Zustand: neu, ungelesen