Vincent van Gogh | Sämtliche Gemälde - BU

 

15,00 EUR

ISBN: 9783836557122  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Ingo F. Walther und Prof. Dr. Rainer Metzger
Vincent van Gogh - Sämtliche Gemälde
Hardcover - Bibliotheca Universalis

Gequältes Genie
Werk und Wahn eines expressionistischen Meisters

Vincent van Goghs Schicksal ist eine Tragödie der Kunstgeschichte. Heute gilt er als einer der wichtigsten Maler aller Zeiten, Ausstellungen seiner Werke sind stets ausverkauft, die ihm gewidmeten Museen gefeiert, und seine Werke erzielen auf Auktionen Preise im zweistelligen Millionenbereich. Doch zu Lebzeiten, als er die Leinwände bemalte, die später zu Meisterwerken der Moderne werden würde, hatte Van Gogh nicht nur mit dem Desinteresse seiner Zeitgenossen zu kämpfen, sondern auch mit schweren Anfällen psychischer Krankheit: Depressionen und lähmende Angstzustände, die ihn schließlich dazu brachten, sich im Jahr 1890, kurz nach seinem 37. Geburtstag, das Leben zu nehmen.

Diese umfassende Studie über Vincent van Gogh (1853–1890) verbindet eine detailreiche Monografie seines Lebens und Werks mit dem vollständigen Werkkatalog seiner 871 Gemälde.

Die Abbildungen entstammen der englischen Ausgabe. In diesem Buch sind die Abbildungen identisch, der Text jedoch Deutsch.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Inhaltsverzeichnis

Inhalt   Seite
VORWORT Allein gelassen 7
KAPITEL I DIE ENTWICKLUNG ZUM KÜNSTLER 1853-1883  
  Die Großfamilie 1853-1875 15
  Die andere Malerei Das Konvolut der Briefe 21
  Der Schwärmer 1875-1880 31
  »Kein Anfang denn in Gott« Die Rolle dei Religion 42
  Die ersten Schritte als Künstler 1880-1881 56
  Frühe Vorbilder 65
  Familienleben Den Haag 1882-188} 75
  Kunst und Verantwortung Die Festlegung für die Zukunft 90
  Keine Seele, Niemand Diente 1883 99
KAPITEL II DIE ZEIT IN NUENEN I883-1885  
  Nur noch Künstler Das eiste Jahr 106
  Leiser Fortschritt Die Serie der »Weber« 130
  »Mit ganzer Kraft« Der Winter 1884/85 144
  Malerei als Manifast »Die Kartoffelesser« 159
  Verständigung und Argwohn Sommer und Herbst 1885 178
  Vollendung und Farbe Ansätze zu einer Kunsttheorie 194
KAPITEL III DAS ERLEBNIS DER GROSSSTADT 1885-1888  
  Das Zwischenspiel in Antwerpen Winter 1885/86 208
  Ein Niederländer in Paris 1886-1888 221
  Die Welt im Fenster Das Jahr 1886 241
  Im Wettstreit de Ismen Die Zäsur des Jahres 1887 263
  Fernost vor der Haustür Van Gogh und der Japonismus 283
  Die Einheit von Kunst und Leben 301
KAPITEL IV MALEREI UND UTOPIE Arles, Februar 1SSS bis Mai 1889  
  Arles - im Herzen Japans 313
  Persönlicher Impressionismus Die blühenden Obstgärten 325
  Unter südlicher Sonne Mai bis August 1888 339
  Arbeiten, ohne zu malen Die Rolle der Zeichnung 357
  Verzauberung und Trübsal Die Nachtbilder des September 1888 375
  Der Traum von der Künstlergemeinschaft September und Oktober 1888 391
  Ästhetische Raffinesse Van Gogh und der Symbolismus 415
  Genie und Irrtum: Gauguin in Arles Oktober bis Dezember 1888 435
  Künstler und Wahnsinn 459
  Der Rückhalt der Bilder Januar bis Mai 1889 479
KAPITEL V »BEINAH EIN ANGSTSCHREI« Saint-Rémy, Mai 1889 bis Mai 1890  
  Klosterleben 497
  Oliven, Zypressen, Berge Die verdichtete Landschaft 511
  Spiegelungen: die Porträts 529
  Räumlichkeit und Farbe Metaphern des Paradoxen 539
  Ausstellungen und Kritiken Im Zwiespalt der ersten Erfolge 557
  Das Eigene und das Fremde Die Hommage an die Vorbilder 569
  Fluchtwege Die letzten Monate in Saint-Rémy 585
  Überwältigung und Ehrfurcht Van Goghs Naturbegriffe 601
KAPITEL VI SCHLUSSAKKORD Auvers, Mai bis Juli 1890  
  Die Gefilde des Doktor Gachet 629
  Tapete und Fries Van Goghs »Art nouveau« 647
  »Ich wollte, es wäre nun zu Ende« Van Goghs Selbstmord 663
  Revolution und Moderne 689
ANHANG Vincent van Gogh 1853-1890 Leben und Werk 696
  Bibliografie 718
  Alphabetisches Register der Gemälde 725
  Namenregister 733
  Konkordanz der Werksverzeichnisse 736

Über Ingo F. Walther

Ingo F. Walther (1940-2007) wurde in Berlin geboren, studierte mittelalterliche Geschichte, Literatur und Kunstgeschichte in Frankfurt und München. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher über die Kunst des Mittelalters sowie des 19. und 20. Jahrhunderts. Bei TASCHEN erschienen unter anderem Vincent van Gogh, Pablo Picasso und Codices Illustres - Meisterwerke der Buchmalerei.

Über Prof. Dr. Rainer Metzger

Prof. Dr. Rainer Metzger studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Deutsch in München und Augsburg. Er promovierte 1994 und war Kunstkritiker bei der Wiener Zeitung Der Standard. Seit 2004 ist Metzger Professor für Kunstgeschichte an der Kunstakademie Karlsruhe. Er verfasste zahlreiche Bücher über Kunst, darunter Bände über van Gogh and Chagall.

Details

Autoren: Ingo F. Walther und Prof. Dr. Rainer Metzger
Verlag: Taschen-Verlag, Köln
Reihe: Bibliotheca Universalis
Erscheinungsdatum: 20.05.2015
Auflage: Erstauflage in dieser Ausstattung
Jahr: 2015
Seitenanzahl: 744 Seiten
Buchart: Hardcover
Abbildungen: ca. 950 Abbildungen, davon ca. 700 in Farbe
Sprache: Deutsch
ISBN 10: 3-8365-5712-6
ISBN 13: 978-3-8365-5712-2
Größe: ca. 203 x 152 x 47 mm
Gewicht: ca. 1.450 Gramm
Zustand: neu, ungelesen