Erasmus Hornick, Goldschmied, Radierer & Zeichner

 

86,00 EUR

ISBN: 9783795425777  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Silke Reiter
Erasmus Hornick
Ein Goldschmied, Radierer und Zeichner des 16. Jahrhunderts

Erasmus Hornick, einer der Kammergoldschmiede Kaiser Rudolfs II., zählt im 16. Jahrhundert zu den bedeutendsten und originellsten Entwerfern von Goldschmiedeobjekten. Der umfangreiche Werkkatalog versammelt und ordnet erstmals das bislang weitgehend unpublizierte zeichnerische OEuvre und erschließt die Biographie des Künstlers.

In der Forschung wird der Name Erasmus Hornick (1524/27-1583) bislang mit einer großen Zahl weit verstreuter und mitunter disparater Goldschmiedeentwürfe in Verbindung gebracht. Die Vita dieses vielseitigen und umworbenen Meisters ist durch unzählige Spekulationen und Thesen verunklart. Umfangreiche Archivrecherchen lieferten völlig neue Erkenntnisse zur Biographie dieses weitgereisten Künstlers. Die gründliche Durchsicht zahlreicher Zeichnungsbestände, u. a. in London, New York, Princeton, Wien, Hamburg, Berlin und München, erlaubte eine präzise Analyse aller bekannten, Hornick zugeschriebenen Zeichnungen. So ist es möglich, an klar benannten Objektgruppen Hände zu scheiden, wechselseitige Bezüge der Zeichnungsgruppen herzustellen, die Funktion der Entwürfe zu bestimmen und Lösungen für den künftigen Umgang mit den Werken Hornicks aufzuzeigen. Mehr als 730 Abbildungen illustrieren dieses umfassende OEuvre-Verzeichnis.

Erstmals werden alle bekannten, Hornick zugewiesenen Zeichnungen stilistisch analysiert und in einem Werkkatalog aufbereitet.

Die umfassend recherchierte Biographie ordnet die Vita des Künstlers und bewertet sie neu.

Mehr als 800 Abbildungen machen den Band zu einem Referenzwerk.

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Inhaltsverzeichnis

Inhalt Seite
Vorwort 9
1 Einleitung 11
2 Goldschmiedezeichnungen des 16. Jahrhunderts 15
2.1 Zum Begriff Goldschmiedezeichnung 16
2.2 Zur Entstehung von Goldschmiedezeichnungen im 16. Jahrhundert 21
2.3 Schöpfer von Goldschmiedezeichnungen 22
2.4 Ausblick 29
3 Biographie 31
3.1 Antwerpen 31
3.2 Lehrjahre bei Reynier van Jaersvelt in Antwerpen 37
3.3 Augsburg 1555 bis 1559 40
3.4 Nürnberg 1559 bis 1566 44
3.5 Augsburg um 1565/66 bis 1582 48
3.6 Prag 1582 bis 1583 54
4 Die Radierungen 61
4.1 Die Radierungsfolge von 1562 62
4.2 Die Radierungen von 1565 66
4.2.1 Die erste Folge 66
4.2.2 Die zweite Folge 66
4.3 Die erste Radierungsfolge von zehn Medaillons 67
4.4 Die zweite Radierungsfolge von zehn Medaillons 68
4.5 Einzelblätter 68
4.6 Radierungen Erasmus Hornicks in Klebebänden 70
4.7 Die Stiche des Emblembuchs „Empresas Morales" 71
4.8 Zusammenfassende Betrachtungen 77
5 Die Zeichnungen 79
5.1 Die Zeichnungsbände und Zeichnungskonvolute 79
5.1.1 Der Zeichnungsband in München 79
5.1.2 Der Zeichnungsband in Hamburg 86
5.1.3 Der Zeichnungsband in Berlin 90
5.1.4 Die Zeichnungen in London 97
5.1.5 Die Zeichnungen in Princeton 101
5.1.6 Die Zeichnungen des ehemaligen Liechtenstein-Codex 104
5.1.7 Abschreibung von Zeichnungen 108
5.1.8 Zusammenfassende Betrachtungen 109
5.2 Die Objektgruppen und ihre Charakteristika 113
5.2.1 Titelblätter 113
5.2.2 Kannen 119
5.2.3 Becken 125
5.2.4 Becher und Trinkschalen 131
5.2.5 Flaschen 135
5.2.6 Gewürzgefäße 138
5.2.7 Leuchter 142
5.2.8 Vasen 143
5.2.9 Flakons 148
5.2.10 Pokale 151
5.2.11 Kredenzen 153
5.2.12 Waffen 156
5.2.13 Henkelgefäße 158
5.2.14 Eierbecher 160
5.2.15 Bestecke 163
5.2.16 Öllampen 166
5.2.17 Wärmebehältnisse 166
5.2.18 Konfektgefäße 167
5.2.19 Spiegel 168
5.2.20 Flache Schalen 169
5.2.21 Kassetten 171
5.2.22 Kühlgefäße 173
5.2.23 Essig- und Ölbehältnisse 174
5.2.24 Fächer 175
5.2.25 Hifthörner 176
5.2.26 Lichtputzscheren 176
5.2.27 Humpen 177
5.2.28 Schmuckanhänger 178
5.2.29 Taschen 179
5.2.30 Feuerpfanne 180
5.2.31 Kaminbock 180
5.2.32 Krebs 181
5.2.33 Pulverflasche 182
5.3 Die Zeichnungsstile 183
5.3.1 Der unterschiedliche Duktus der Zeichnungen 183
5.3.2 Die Beziehungen der Zeichnungen untereinander 184
5.3.3 Zeichnungsgruppen (Händescheidung) 189
5.3.4 Zusammenfassende Betrachtungen 213
6 Einflüsse und Vorbilder 215
6.1 Italien 215
6.2 Niederlande 222
6.3 Süddeutschland 226
6.4 Zusammenfassende Betrachtungen 229
7 Zu Aufgabe und Zweck der Hornick-Zeichnungen 231
7.1 Werke für Kunst- und Wunderkammern 231
7.2 Goldschmiedezeichnungen aus der Zeichenwerkstatt Jacopo und Ottavio da Strada 236
7.3 Jacopo und Ottavio da Strada - die Agenten Erasmus Hornicks? 241
8 Zusammenfassung 243
9 Katalog 253
9.1 Radierungen von Erasmus Hornick 255
9.1.1 Die Radierungsfolge von 1562 (R1-R20) 255
9.1.2 Die erste Radierungsfolge von 1565 (R21-R40) 260
9.1.3 Die zweite Radierungsfolge von 1565 (R41-R60) 265
9.1.4 Die erste Radierungsfolge von Medaillons (R61-R69) 270
9.1.5 Die zweite Radierungsfolge von Medaillons (R70-R79) 272
9.1.6 Einzelblätter (R80-R81) 275
9.2 Zeichnungen mit Bezug zu den Radierungen 277
9.2.1 Titelblätter (Nr. 1-7) 277
9.2.2 Kannen (Nr. 8-155) 281
9.2.3 Becken (Nr. 156-204) 318
9.2.4 Becher und Trinkschalen (Nr. 205-246) 330
9.2.5 Flaschen (Nr. 247-288) 341
9.2.6 Gewürzgefäße (Nr. 289-326) 351
9.2.7 Leuchter (Nr. 327-361) 361
9.2.8 Vasen (Nr. 362-394) 370
9.2.9 Flakons (Nr. 395-425) 378
9.2.10 Pokale (Nr. 426-454) 386
9.2.11 Kredenzen (Nr. 455-477) 394
9.2.12 Waffen (Nr. 478-496) 400
9.2.13 Henkelgefäße (Nr. 497-511) 405
9.2.14 Eierbecher (Nr. 512-522) 409
9.2.15 Bestecke (Nr. 523-530) 412
9.2.16 Öllampen (Nr. 531-537) 414
9.2.17 Wärmebehältnisse (Nr. 538-544) 416
9.2.18 Konfektgefäße (Nr. 545-549) 418
9.2.19 Spiegel (Nr. 550-554) 419
9.2.20 Flache Schalen (Nr. 555-558) 421
9.2.21 Kassetten (Nr. 559-562) 422
9.2.22 Kühlgefäße (Nr. 563-566) 423
9.2.23 Essig- und Olbehältnisse (Nr. 567-569) 424
9.2.24 Fächer (Nr. 570-572) 425
9.2.25 Hifthörner (Nr. 573-575) 426
9.2.26 Lichtputzscheren (Nr. 576-578) 427
9.2.27 Humpen (Nr. 579-580) 428
9.2.28 Schmuckanhänger (Nr. 588, 682) 428
9.2.29 Taschen (Nr. 581-582) 429
9.2.30 Feuerpfanne (Nr. 583) 429
9.2.31 Kaminbock (Nr. 584) 430
9.2.32 Krebs (Nr. 585) 430
9.2.33 Pulverflasche (Nr. 586) 431
9.3 Zeichnungen ohne Bezug zu den Radierungen 431
9.3.1 Kannen (Nr. 589-605) 431
9.3.2 Becken (Nr. 606-617) 435
9.3.3 Becher (Nr. 618-620) 438
9.3.4 Flaschen (Nr. 621-625) 439
9.3.5 Gewürzgefäße (Nr. 626-630) 441
9.3.6 Leuchter (Nr. 631-641) 442
9.3.7 Vasen (Nr. 644-648) 446
9.3.8 Pokale (Nr. 649-655) 447
9.3.9 Kredenzen (Nr. 656-661) 449
9.3.10 Waffen (Nr. 662-663) 451
9.3.11 Henkelgefaße (Nr. 664-666) 451
9.3.12 Eierbecher (Nr. 667) 452
9.3.13 Schalen (Nr. 668-673) 453
9.3.14 Lichtputzscheren (Nr. 674-675) 454
9.3.15 Humpen (Nr. 676-677) 455
9.3.16 Tafelaufsätze (Nr. 678-679) 455
9.3.17 Kelch (Nr. 680) 456
10 Anhang 461
10.1 Abkürzungsverzeichnis 461
10.2 Literaturverzeichnis 462
10.3 Personenregister 471
10.4 Standortregister 474
10.5 Abbildungsnachweis 475

Über Silke Reiter

Studium der Kunstgeschichte, Neueren Deutschen Literatur und Volkskunde an den Universitäten Augsburg, München und Tübingen. Studienbegleitende wiss. Mitarbeit am Bayerischen Nationalmuseum München. Auszeichnung der Dissertation mit dem Forschungspreis für Angewandte Kunst 2010 des Zentralinstituts für Kunstgeschichte. Derzeit wiss. Volontärin bei den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München.

Details

Autorin: Silke Reiter
Verlag: Schnell & Steiner, Regensburg
Erscheinungsdatum: 01.10.2012
Auflage: Erstauflage
Jahr: 2012
Seitenanzahl: 476 Seiten
Abbildungen: 5 farbige und 820 S/W-Abbildungen
Buchart: Hardcover
Sprache: Deutsch
ISBN 10: 3-7954-2577-8
ISBN 13: 978-3-7954-2577-7
Größe: ca. 280 x 211 x 38 mm
Gewicht: ca. 2.450 Gramm
Zustand: neu, ungelesen
Bemerkungen: wissenschaftliche Aufarbeitung, wichtigste Literatur zum Thema