Moll Silber und Gold | Silver and Gold

 

39,80 EUR

ISBN: 9783897903470  

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



Beschreibung

Barbara Grotkamp-Schepers, Rüdiger Joppien, Peter Schmitt, Prof. Dr. Heinz Spielmann und Dr. Christianne Weber-Stöber
Moll
Silber + Gold | Silver + Gold

Erstmals präsentiert die Publikation die Arbeiten des Silberschmieds Wilfried Moll umfassend in großformatigen Abbildungen. In der Gegenüberstellung mit den Schmuckobjekten von Gerda Moll wird nicht nur die zeitlose Schönheit beider Werke sichtbar, auch die fruchtbaren Wechselwirkungen innerhalb einer nun schon fast 50 Jahre andauernden Künstler- und Lebensverbindung lassen sich nachvollziehen. Daran teilzuhaben ist ein Gewinn – eine „versilberte Zeit“!


Die Harmonie der Welt spiegelte sich für die Pythagoräer und Platon in den Grundformen Kreis, Quadrat und Dreieck. Der Hamburger Silberschmied Wilfried Moll denkt in seiner Arbeit kaum an diese spekulativen Lehren, denen die Renaissance und später das Bauhaus so viel Aufmerksamkeit schenkten. Aber auch er zielt – ohne sich mit Theorien aufzuhalten – bewusst auf eine ideale Form und Proportion. Sein Werk steht damit in der langen Silberschmiede-Tradition, die im 16. Jahrhundert mit Wenzel Jamnitzer begann.

Molls Objekte sind nicht spektakulär – sie sind schön! Wenn man sie vor Augen hat, kann man den langen Entstehungsprozess spüren – die Zeit ist in ihnen entschleunigt. „Für mich gibt es keine verlorene Zeit“, formuliert der Künstler denn auch selbst. Und so ist über die Jahre hinweg ein Werk von Silberobjekten, Besteck und auch Schmuck entstanden, das in dieser Publikation erstmals in seiner gesamten Breite vorgestellt wird. Viele bedeutende Museen, etwa das Museum of Modern Art in New York, nahmen seine Arbeiten als „exemplarisch“ in ihre Sammlungen auf.

Seit 1965 besteht eine verwandte Geisteshaltung zu seiner Lebenspartnerin, der Schmuck-Künstlerin Gerda Moll. Leichtigkeit wurde neben Klarheit und Stringenz der Form zum wichtigsten Merkmal ihrer Ringe, Anhänger und Colliers. Auf Dekor verzichtet die Künstlerin vollständig; die Module ihrer Schmuckstücke fügen sich zu ornamental wirkenden Reihen – und erfüllen auf diese Weise die Funktion des Schmückens.

Ausstellung im Koldinghus, Kolding/Dänemark, 25.6. bis 14.8.2011, danach in Hamburg und Solingen

 

Lieferzeit: Standard max. 21 Tage, Schnellversand 2 Tage*

Description

For the first time and in large format illustrations this publication presents the work of the silversmith Wilfried Moll. Juxtaposed with the jewellery objects of Gerda Moll, the timeless beauty of both works is unveiled. The prolific interaction between the enduring artists and life partnership over the last nearly fifty years becomes apparent. To take part in this is a prize in itself – a “sterling time”!

For disciples of Pythagoras and Plato the world’s harmony is reflected in the basic forms of the circle, square and triangle. In his work the silversmith Wilfried Moll from Hamburg hardly thinks about these speculative doctrines, which the Renaissance and later Bauhaus paid so much attention to. But he consciously strove – without resting on theories – for ideal form and proportion. Through this his work can stand among the long silversmithing tradition, which began with Wenzel Jamnitzer in the sixteenth century.

Moll’s objects are not spectacular – they are beautiful! When you see them with your own eyes you can sense the very development process – in which time is slowed down. “For me, there’s no wasted time”, says the artist himself. And so works including silver objects, cutlery and also jewellery have developed over the years, which are comprehensively presented for the first time in this publication. Many leading museums such as the Museum of Modern Art in New York acquired his works as “exemplary examples” for their collections.

Since 1965 there has been a kindred sentiment to his life partner, the jewellery artist Gerda Moll. Next to clarity and stringency, lightness became the most important characteristic of her rings, pendants and necklaces. She abandoned decor completely; the modular parts of her jewellery pieces comply with ornamental working series – thus fulfilling the function of the jewellery.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt Seite
Christianne Weber-Stöber  
BEGEGNUNG MIT GERDA UND WILFRIED MOLL IM NOVEMBER 2010 6
ENCOUNTER WITH GERDA AND WILFRIED MOLL
IN NOVEMBER 2010
7
WILFRIED MOLL
UNIKATE / ONE-OFF PIECES
17
Peter Schmitt  
WILFRIED MOLL, GERÄTE FÜR DEN KIRCHLICHEN GEBRAUCH
WILFRIED MOLL, LITURGICAL VESSELS
67
GERDA MOLL
UNIKATE / ONE-OFF PIECES
87
Heinz Spielmann  
EINE ÜBERZEUGUNG - ZWEI KONZEPTE.
ZU DEN ARBEITEN VON GERDA UND WILFRIED MOLL
88
A SINGLE CONVICTION - TWO CONCEPTS.
THE WORKS OF GERDA AND WILFRIED MOLL
89
Barbara Grotkamp-Schepers  
DIE BESTECKENTWÜRFE VON WILFRIED MOLL
WILFRIED MOLL'S DESIGNS FOR CUTLERY
129
Rüdiger Joppien  
DIALOG ZWISCHEN KOPF UND HAND - ZUM WERK DES SILBERSCHMIEDS WILFRIED MOLL
DIALOGUE BETWEEN HEAD AND HAND - THE WORKS OF THE SILVERSMITH WILFRIED MOLL
161
Vita  
GERDA REGINA MOLL 180
WALTER WILFRIED MOLL 181
ANHANG/APPENDIX  
Punzen, Bildnachweis / Photo Credits, Hallmarks 183
Impressum / Imprint 184

Über Dr. Christianne Weber-Stöber

Dr. Christianne Weber-Stöber studierte Kunstgeschichte. Promotion über Schmuck der zwanziger und dreißiger Jahre in Deutschland. Seit 1989 Geschäftsführerin der Gesellschaft für Goldschmiedekunst in Hanau. Arbeitsschwerpunkt: Porträts von Künstlern und Firmen, die zeitgenössischen Schmuck herstellen. Publikationen zum Schmuck des Art deco.

Über Prof. Dr. Heinz Spielmann

Prof. Dr. Heinz Spielmann, geb. 1930, war Professor für Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts an der Universität Münster. Von 1986-98 leitete er die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen, von 1998-2005 war er künstlerischer Leiter des Bucerius Kunst Forums in Hamburg.

Details

Autoren: Barbara Grotkamp-Schepers, Rüdiger Joppien, Peter Schmitt, Prof. Dr. Heinz Spielmann und Dr. Christianne Weber-Stöber
Verlag: Arnoldsche Art Publishers, Stuttgart
Auflage: Erstauflage
Jahr: 2011
Seitenanzahl: 184 Seiten
Abbildungen: 114 Farbabbildungen
Buchart: Hardcover mit Schutzumschlag
Sprachen: Deutsch und Englisch
ISBN 10: 3-89790-347-4
ISBN 13: 978-3-89790-347-0
Größe: ca. 290 x 244 x 20 mm
Gewicht: ca. 1.350 Gramm
Zustand: neu, ungelesen, eingeschweißt